Xbox 360: Verkaufssteigerung um 260 Prozent

von Falko Sczendzina (09. September 2007)

Seit Microsoft die Preise ihrer Konsolen auch in Europa gesenkt hat, geht die Konsole wieder über die Ladentheke weg wie warme Semmel, während die PlayStation 3 trotz verschiedener Starterkits ein Ladenhüter bleibt. So hat die Xbox 360 ihre Absatzzahlen weit mehr als nur verdoppelt und die Anzahl verkaufter Konsolen in der ersten Woche nach der Preissenkung erreichte in Groß Britannien 260 Prozent der Vorwoche und die zweite Woche war auch mit 240 Prozent stärker als in der Zeit vor der Preissenkung. Das Geschäft scheint also aufzugehen.

Doch damit nicht genug, denn Microsoft will 6 Millionen US-Dollar investieren, um die Markteinführung von Halo 3 zu feiern. Dies wird getan, damit sich die Konsolenverkäufe noch einmal vervielfachen und bei den extrem vielfachen Vorbestellungen des Spiels wird wohl auch diese Taktik aufgehen.

Kommentare anzeigen
Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News