Tod durch Zocken: Chinese stirbt in Internetcafe

von Richard Olbrecht (18. September 2007)

Drei Tage und Nächte lang hat ein Chinese in einem Internetcafe durchgespielt, bis er schließlich tot umgefallen ist. So berichtet es CNN.com. Der etwa 30-jährige Mann sei am Samstagnachmittag in Guangzhou vor Erschöpfung gestorben.

Wiederbelebungs-Versuche von hinzugerufenen Sanitätern sind fehlgeschlagen. Was den Dauer-Spieler an den Bildschirm gefesselt hat, ist derzeit unklar.

Kommentare anzeigen
RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News