PlayStation 3: Verkäufe in UK gestiegen

von Marco Zottmann (16. Oktober 2007)

Die Verkäufe der PlayStation 3 haben sich in Großbritannien dank der Preissenkung der 60GB-Variante und der Neueinführung der 40GB-Variante um 178 Prozent erhöht und der Konsole damit die drittbeste Verkaufswoche seit dem Launch beschert.

Trotzdem steht die aktuelle Konsole von Sony immer noch hinter Nintendos DS, gefolgt von der Wii. Die 40GB-Version, die unter anderem nur noch zur PS1 abwärtskompatibel ist, wird dort aktuell für 299 Pfund angeboten. Der voll abwärtskompatible "große Bruder" mit zwei Spielen und zwei Controllern im Bundle kostet dort 349 Pfund.

Damit konnten auch einige PS3-Spiele wie Resistance: Fall of Man oder Heavenly Sword wieder in die Softwarecharts einsteigen.

Ob sich die PS3-Verkäufe weiterhin auf diesem Niveau halten können, wird sich erst noch zeigen, da es noch etwas dauert bis die richtigen Toptitel wie etwa Ratchet and Clank Future: Tools of Destruction oder Uncharted: Drake's Schicksal erscheinen.

Kommentare anzeigen
5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

Der Sommer ist schön. Nöch schöner wird er für die Games-Community durch den obligatorischen Steam (...) mehr

Weitere News