Electronic Arts: Forderung nach Einheitskonsole

von Philip Ulc (19. Oktober 2007)

In einem Interview mit der BBC äußerte sich der Branchenriese Electronic Arts heute mit dem Wunsch nach einer einheitlichen Spielkonsole.

Gerhard Florin, Senior Executive beim weltweit größten Publisher für Computer- und Videospiele, schlug vor, dass die drei führenden Hardwarehersteller Nintendo, Sony und Microsoft ihren Wettbewerb untereinander beilegen und sich für eine standardisierte Videospielkonsole stark machen sollten.

Nutznießer wären nicht nur die Entwickler, die sich nur noch auf eine Plattform zu konzentrieren brauchen, sondern wäre auch für den Endverbraucher vorteilhaft, der sich nicht mehr mehrere Spielsysteme anschaffen müsste.

EA entwickelt momentan für 14 verschiedene Systeme, darunter Konsolen, Handhelds, Handys und PCs. Da liegt der Gedanke nahe, kostengünstiger für eine einzige Konsole zu produzieren, die dann in jedem Haushalt steht. Es ist allerdings äußerst fraglich, ob die konkurrierenden Hardwarehersteller über eine solche Maßnahme überhaupt nachdenken.

Kommentare anzeigen
Perception: Neuer Trailer mit Erscheinungstermin veröffentlicht

Perception: Neuer Trailer mit Erscheinungstermin veröffentlicht

Für das Horror-Spiel Perception von Entwicklerstudio Deep End Games ist ein neuer Trailer erschienen, der nicht nu (...) mehr

Weitere News