Playstation 3: Sony bittet um Software

von Jascha Eul (21. Oktober 2007)

Ob die Playstation 3 schon wieder ein absteigender Stern ist? Mit niedrigen Verkaufszahlen und Patentstreits glänzt die Next-Gen-Konsole aus dem Hause Sony nicht gerade. Aber das ist nicht alles. Sony bittet nun die Hersteller von Spielen, Sony und der Playstation die Treue zu halten und weiterhin Spiele für die PS3 herzustellen. Dies berichtet der Journalist Dean Takahashi.

Wie Microsoft und Nintendo verdient Sony nämlich mehr mit dem Vertrieb von Spielen, als mit dem Verkauf von den Konsolen. Und Spiele für die Playstation sind nicht gerade billig für die Hersteller. Denn nicht nur die Blue-Ray-Disks kosten sechsmal soviel wie eine HD-DVD. Auch die Programmierung sei aufwendiger und somit teurer. Zum Vergleich: Ein Spiel für die Wii sei 5 mal einfacher zu programmieren, so Takahasi. Hinzu kommt, dass die niedrigen Verkaufszahlen der PlayStation 3 auch auf eine geringe Käufergruppe schließen lässt. Alles in allem keine positiven Aussichten für Entwickler, und Grund genug für Sony die Hersteller um ihre Treue zu bitten.

Kommentare anzeigen
RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News