Alarm für Cobra 11: Wir haben Entwickler besucht

von Henning Ohlsen (24. Oktober 2007)

"Hier könnt ihr Vollgas geben - absolut klimaschonend." So begrüßte uns Synetics Produktmanager, Andreas Leicht, auf dem Firmensitz in Gütersloh. Die Entwickler sind keine Neulinge auf dem Gebiet der Actionracer: Zu ihren erfolgreichsten Titeln gehören Have a N.I.C.E. Day und NICE 2, in denen ihr eure aufgemotzten Gegner noch mit Raketenwerfern und Granaten bekämpfen durftet. Es folgten Spiele, die ihr Augenmerk mehr auf das Autorennen an sich legten: Truck Racing und World Racing. Nach Nitro arbeiten sie mit Alarm für Cobra 11 Crash Time bereits das zweite Mal für RTL.

Chris Ritter und Semir Gerkhan gehen im jüngsten Serienspross wieder auf Verbrecherjagd. Dabei machen sie keinen Halt an Stoppschildern oder Begrenzungspfählen. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich Einiges getan: Neue Stunts und Sprünge treiben das Adrenalin in die Höhe. Optimierte KI erlaubt Wegfindung auf eigene Faust. Das heißt, solltet ihr einen Auftrag nicht beim ersten Mal schaffen, kann es passieren, dass euer KI-Gegner im nächsten Versuch plötzlich die Strecke wechselt und somit unberechenbarer wird. Drei Schwierigkeitsmodi und acht Fälle mit 71 Aufgaben sollen für langen Spielspaß sorgen. Zusätzlich greift ihr auf 37 Strecken im Einzelrennmodus und in Splitscreen-Duellen zurück.

Wer befürchtet, ständig dieselben Strecken abzufahren, irrt: Synetic hat zwei Spielwelten inszeniert, die jeweils über 100 Kilometer Straße bieten. So rast ihr zum einen über lange Autobahnen oder wahlweise auch durch die Kornfelder der Bauern und zum anderen meistert ihr die vielen Kurven im Stadtgebiet. Für noch mehr Abwechslung sorgen die verschiedenen Auftragstypen. Je nach Ziel der Mission verfolgt ihr Mitglieder einer Autohehlertruppe - wobei es heißt, unerkannt zu bleiben, um den Unterschlupf zu finden, rammt das Fahrzeug der Gegner bis es nicht mehr fahren kann, oder sprengt mit Hilfe kleiner ferngesteuerter Autos einen Panzer in die Luft.

Auch wenn Alarm für Cobra 11 eher als Arcadespiel bekannt, findet man doch einige Dinge, die physikalisch sehr realistisch herüberkommen. Fahrt ihr beispielsweise langsam gegen eine der Blechhütten, die in einer großen Kiesgrube stehen, kippt auch nur langsam eine Wand nach der anderen um und wenn das Dach herunterfällt, bricht der Boden ein. Beim Cruisen auf den Straßen wurde aber auf zu viel Realismus verzichtet - selbst bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 Kilometer pro Stunde schafft ihr es dank Computerhilfe noch fast immer, eine Lücke zwischen den Autos zu erwischen.

Releasetermin für Alarm für Cobra 11 Crash Time ist der 2. November. Die Demo soll ab dem 5. zum Download bereit stehen. Einen ausführlichen Testbericht werden wir euch auch noch liefern.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Alarm für Cobra 11 - Crash Time

Alarm für Cobra 11-Serie



Alarm für Cobra 11-Serie anzeigen

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Alarm für Cobra 11 - Crash Time

Alle Meinungen