Crysis: Patch und Ragdoll-Physik

von Philip Ulc (29. November 2007)

Der Edelshooter Crysis ist seit erst letzter Woche im Handel, schon kündigen Cevat Yerli, Geschäftsführer von Crytek, und Ron Taylor, Vize-Präsident vom Grafikchiphersteller Nvidia, einen ersten Patch und neue Treiber an.

Der Patch soll aber keine wesentlichen Änderungen am Spiel vornehmen, sondern es geht primär um Performance-Optimierungen und verbessertes Balancing im Mehrspielermodus - speziell beim LAW und den Granaten. Ein konkreter Termin wurde nicht genannt, Crytek spricht von einer Veröffentlichung in den nächsten ein bis zwei Wochen.

Zum Thema Ragdoll-Physik, so haben findige Community-Mitglieder von Crymod, dem offiziellen Crysis-Modding-Portal, einen Weg gefunden, diese zu aktivieren. Tote Gegner werden so ab sofort von Einschüssen und Explosionen realistisch beeinflusst.

Hierzu müssen lediglich zwei Dateien ausgetauscht werden. Es sollten aber unbedingt Sicherheitskopien der Originale angefertigt werden, da ansonsten im Multiplayer keine Cheat-geschützten Server betreten werden können. Eine ausführliche Anleitung zur Aktivierung findet Ihr hier.

Dieses Video zu Crysis schon gesehen?

Hat dir "Crysis: Patch und Ragdoll-Physik von Philip Ulc" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Crysis

Crysis-Serie


Crysis-Serie anzeigen

Pokémon Go: Fan-Fest wird zum Flop

Pokémon Go: Fan-Fest wird zum Flop

Ein Pokémon GO Fan-Fest für alle. Klingt zu schön um wahr zu sein - und lässt sich anscheinend au (...) mehr

Weitere News