Gamespot-Redakteur gefeuert: Nur wegen negativem Review?

von Thomas Zühlsdorf (30. November 2007)

Nach Gerüchten diverser Seiten (unter anderem Shacknews, Kotaku, Joystiq und Wired) soll Gamespot einen Redakteur wegen schlechter Bewertung eines Spiels gefeuert haben.

Bei dem Spiel handelt es sich um Kane & Lynch: Dead Man, welches der Redakteur Jeff Gerstmann mit der Note 6.0 bewertet haben soll, wozu es auch ein Videoreview gibt.

Eidos (Publisher des Games) soll sich daraufhin selber mit Gamespot in Verbindung gesetzt und gedroht haben, eine Werbekampagne auf der Seite zurückzuziehen. Das sei der Auslöser dafür, dass Gerstmann von CNET (das Unternehmen hinter Gamespot) sofort gefeuert wurde.

Gerstmann habe zu dem Vorfall noch nichts gesagt und auch Gamespot hält dicht. Joystiq merkt an, dass das Review bereits am 13. November veröffentlicht wurde und bringt die Frage ins Spiel, warum Gamespot einen so engagierten Mitarbeiter allein auf Grund eines schlechten Reviews feuere.

Bei Forumopolis behauptet ein User, dass er selbst an der Werbekampagne mitgearbeitet habe. Wie er weiter sagt, habe sich Eidos mit Gamespot zwei Wochen lang über das Thema gestritten und sie seien nun zu dem Schluss gekommen, dass die Werbekampagne doch weitergehen soll.

Dies könne aber nicht der Grund dafür sein, dass der Redakteur gefeuert wurde, da CNET schon öfter eine Werbekampagne ausgeschlagen habe, um damit die "eigene Integrität zu bewahren". Weiter heißt es, dass Gerstmann sich schon seit längerem auf "dünnem Eis bewegt" habe und somit das Review schließlich das Fass zum überlaufen brachte, so behauptet RPS, der diese Information aus sehr zuverlässiger Quelle wissen will.

Aufgrund von sehr viel Posts von Usern, die sich über die Situation empörte, musste Eidos seine Foren für einige Zeit dicht machen.

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News