Nintendo: Freundescode-System bleibt

von Stefan Bien (05. Dezember 2007)

In letzter Zeit war oft spekuliert worden, ob Nintendo das momentane Online-System ihrer aktuellen Konsolen überarbeitet und das Freundescode-System einstellt. Nun hat sich Reggie Fils-Aime, der Präsident von Nintendo of America zum Thema geäußert.

Nintendo sieht laut ihm den Onlinemodus als Erweiterung des eigentlichen Spiels, wodurch dem Spieler eine tiefer greifende Spielerfahrung ermöglicht werden soll. Seiner Meinung nach wird dies bereits durch den momentanen Onlinemodus erreicht und deswegen würde man ihn auch nicht verändern. Nintendo schätzt andere Online-Systeme, wie Xbox Live als unpassend für ihre Strategie ein, da diese z.B. im genauen Gegensatz zum Mii-Channel stehen würden. Auf den Einwand, ob dies nicht die langjährigen Hardcore-Nintendofans verärgern würde, ging er nicht ein und verwies auf aktuelle Titel für diese Zielgruppe, wie z.B. Super Mario Galaxy oder Super Smash Bros. Brawl.

Kommentare anzeigen
Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News