Games sind Schuld: McDonalds weist Schuld von sich

von Simon Winzer (10. Januar 2008)

Immer mehr englische Kinder und Jugendliche werden in letzter Zeit fetter. Im Allgemeinen heißt es, dass McDonals schuld an der ganzen Geschichte ist. Der Geschäftsführer von McDonalds führt die Schuld dafür aber auf Computerspiele zurück.

Gegenüber der TimesOnline betonte Steve Easterbrook, dass er die Zunahme von übergewichtigen Jugendlichen darauf zurückführe, dass sich einige Jugendliche zu wenig bewegten.

Der McDonals Chef wisse nicht, was an der Fettleibigkeit der Jugend schuld sei und ließ sich ebenfalls über die fehlende Erziehung in Ernährungsfragen aus. England habe zu wenig Grünflächen, sodass es dazu käme, dass Eltern ihre Kinder zu Hause vor die Konsole setzten. Am Ende fügte er hinzu, dass in der Vergangenheit die Kinder ihre Energien draußen verbraucht hätten.

Kommentare anzeigen
The Division: Details zum Update 1.6 veröffentlicht

The Division: Details zum Update 1.6 veröffentlicht

Hersteller Ubisoft hat Details zum großen Update 1.6 für den MMO-Shooter (Massively Multiplayer Online) The (...) mehr

Weitere News