Games Convention: Zieht nach Köln

von Henning Ohlsen (13. Februar 2008)

Die Games Convention, Europas größte Messe für Video- und Computerspiele, wird im Jahr 2009 voraussichtlich in Köln stattfinden. Laut FAZ-Bericht einigten sich die wichtigsten Spielehersteller in Deutschland nicht mit der Leipziger Messe auf eine Vertragsverlängerung. Infolgedessen ziehe die Messe im nächsten Jahr nach Köln, der Stadt, in der auch Marktführer Electronic Arts seinen Sitz hat. Die ebenfalls interessierten Messestandorte München und Frankfurt hätten sich nicht durchgesetzt.

Hauptgrund für den Standortwechsel sei die schlechte infrastrukturelle Anbindung Leipzigs und das begrenzte Einzugsgebiet. Bisher bestätigten die Vertragspartner der Games Convention, die Leipziger Messe und der Bundesverband Interaktive Unterhaltungselektronik (BIU), den Wechsel nicht. Sie führten weiter Gespräche und äußerten sich frühestens Ende Februar, heißt es.

Derzeit sei es noch ungewiss, ob die Messe in Köln auch Games Convention heißen könne. Der Markenname gehöre der Leipziger Messe, die nicht bereit sei, ihn herzugeben. Eine angebotene Nutzungsgebühr in Höhe von 450.000 Euro für drei Jahre sei den Sachsen zu gering gewesen, da die Markenentwicklung mehr als 6 Millionen Euro gekostet habe. Dieses Jahr findet die Spielemesse noch vom 20. bis zum 24. August in Leipzig statt.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News