Microsoft: Wegen Vista Capable verklagt

von Marcel Källner (25. Februar 2008)

In den USA haben jetzt ein paar Anwender die sich von Microsoft wegen dessen Vista Capable-Aufkleber falsch informiert fühlten, gegen den Redmonder Softwareriesen geklagt.

Speziell geht es um den Vista Capable-Aufkleber, der bereits im Weihnachtsgeschäft 2006, also vor der offiziellen Veröffentlichung des Betriebssystems, auf neue Rechner geklebt wurde, um damit dem Käufer zu versichern, dass der PC für das kommende System ausreichend Leistung besitze. Nicht erwähnt wurde dabei von Seiten Microsoft, dass der Aufkleber nur die Funktionsfähigkeit der Home Basic Version von Windows Vista garantiere. Viele der bisherigen Kunden fühlen sich dadurch nun in die Irre geführt, da die Leistung vieler PCs nicht für die neuen Funktionen wie die Aero-Umgebung ausreicht.

Microsoft sagte hierzu nur, dass man die Unterschiede der einzelnen Versionen schon immer gekennzeichnet hat und zu diesem Zweck auch das Label Vista Premium ready eingesetzt hat.

Kommentare anzeigen
Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Nintendo gab soeben überraschend bekannt, dass der Super Nintendo in der Classic Mini Edition am 29.09.17 in den U (...) mehr

Weitere News