Ataris Zukunft sind Onlinespiele: David Gardner setzt aufs Netz

von Henning Ohlsen (03. März 2008)

Der neue CEO Infogrames', David Gardner, will mehr Onlinespiele mit seinem Konzern produzieren. Dabei interessiert er sich besonders für serverbasierte und kostenlose Spiele, verriet er in einem Interview mit GamesIndustry.biz. Infogrames ist die Muttergesellschaft von Atari und hat somit schon Erfahrungen in dem Segment durch zum Beispiel Dungeons and Dragons online gesammelt.

"Die Geschäfte sowie die Industrie bewegen sich immer mehr online. In verschiedenen Ländern geht diese Entwicklung unterschiedlich schnell, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die Art, wie die Leute an ihre Spiele herankommen, wie sie diese spielen, sich mit ihnen auseinandersetzen über das Internet sein wird."

Des Weiteren wies Gardner darauf hin, dass Infogrames ein großes Portfolio an Titeln von angeschlossenen Entwicklerstudios wie Gremlin, GT Interactive, Ocean Software und Accolade habe, das sie wieder auffrischen könnten, wenn der Markt es wünsche.

Atari ist eine der ältesten Unterhaltungselektronikfirmen der Welt und wurde am 27. Juni 1972 von Nolan Bushnell und Ted Dabney gegründet. Stellten sie bis Mitte der Neunziger Jahre noch selbst Videospielkonsolen her, konzentrieren sie sich heute auf die Entwicklung von Spielen. Zu den beliebtesten Produkten gehören die Driver-Reihe, die Roller-Coaster-Tycoon-Serie, Neverwinter Nights und Alone in the Dark.

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News