Xbox 360 mit IPTV + 60GB: Microsoft senkt den Preis

von Henning Ohlsen (07. März 2008)

Die Gerüchte verdichten sich immer weiter: Purzeln bald europaweit die Preise für Microsofts Spielekonsole Xbox 360? Wie die Financial Times Deutschland aus "mit den Planungen vertrauten Kreisen" erfahren haben will, wird der Softwareriese den Preis für das Einstiegsmodell Arcade auf 199 Euro senken, die Version Pro soll künftig noch 299 Euro kosten.

Momentan kosten die Geräte knapp 280 Euro beziehungsweise 349 Euro. Das wären Preisnachlässe von 50 bis 80 Euro. Am 10. März werde dieser Schritt offiziell bekannt gegeben, heißt es weiter. Ob der Preis für das Luxusmodell Xbox 360 Elite ebenfalls reduziert wird, stehe noch nicht fest.

Zu den Gerüchten schwieg Microsoft bisher. Die Redmonder würden damit aber den Preis der schärfsten Konkurrenten Nintendo Wii sowie Sonys Playstation 3 deutlich unterbieten. Die Kosten für die Konsolen liegen bei 250 beziehungsweise 360 Euro.

Die Runde macht zurzeit auch noch ein weiteres Gerücht: Microsoft spreche derzeit intensiv mit der Deutschen Telekom darüber, die Xbox in Deutschland für das Internet-Fernseh-Angebot (IPTV) der Telekom tauglich zu machen. Der Clou daran ist, dass der IPTV-Dienst der Deutschen Telekom auf einer von Microsoft entwickelten Software basiert. Eine ähnliche Zusammenarbeit gibt es bereits in Großbritannien zwischen Microsoft und der BT.

So könnten die Redmonder neue Zielgruppen erschließen, was bisher nicht gelang. Es fehlen Spiele, die Frauen ansprechen oder familientauglich sind. Um die Xbox 360 als universelle Unterhaltungszentrale im Haushalt zu etablieren, sind weitere Dienste wie das IPTV notwendig.

Doch damit ist es nicht genug. Spekulationen um eine 60-Gigabyte-Version der Konsole stellt die englische Technikseite TrustedReviews an. Der Autor habe diese Information von einem Microsoft-Mitarbeiter. "Microsoft WIRD die 20GB-Festplatte durch eine 60GB Version ersetzen. Der Termin ist noch nicht festgenagelt, aber meine Quelle sagt, Microsoft will diese Veränderung noch vor dem Ende des zweiten Quartals vornehmen."

Dieser Schritt wäre nachvollziehbar, denn Festplatten gehören heutzutage zu den billigsten Komponenten bei der Produktion. Die 20 Gigabyte sind sehr schnell voll bei all den Downloads, die es auf dem Xbox Live Marketplace gibt.

Update 10. März:

Die Preissenkung ist jetzt offiziell. Weitere Infos in unserer aktuellen News.

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News