GameStop: Weitere Filialen geplant

von Marco Zottmann (19. März 2008)

Die weltweit größte Videospiele- und Unterhaltungssoftware-Einzelhandelskette GameStop erzielte 2007 einen neuen Rekordumsatz.

Der Einzelhändler betreibt mittlerweile über 5.000 Geschäfte in 17 Ländern und ist auch in Deutschland immer weiter verbreitet. Außerdem kamen im letzten Jahr 586 hinzu.

Besonders gut verkauften sich Rock Band, Guitar Hero III: Legends of Rock, Super Mario Galaxy, Assassin's Creed und Call of Duty 4: Modern Warfare. Trotz Knappheit an Xbox 360-Konsolen im Januar und durchgehender Lieferschwierigkeiten der Nintendo Wii, konnte man den Hardware-Absatz um 19 Prozent steigern. Die Verkäufe der PlayStation 3 kamen allerdings erst Ende des Jahres in Schwung.

So konnte man im vergangenen Februar einen Umsatz von 668,7 Millionen US-Dollar erwirtschaften, was im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von 47 Prozent entspricht. Durch diese positiven Zahlen plant das Unternehmen für dieses Jahr weitere 575 - 600 Zweigstellen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Resident Evil 7 - Biohazard: Erste Spielszenen aus dem Gratis-DLC Not A Hero

Resident Evil 7 - Biohazard: Erste Spielszenen aus dem Gratis-DLC Not A Hero

Kaum hat Capcom vor wenigen Tagen erste Screenshots und Details zum kommenden DLC Not A Hero für Resident Evil 7 - (...) mehr

Weitere News