Steam: Vorsicht vor Phishing-Mail

von Marcel Källner (22. März 2008)

Seit der Nacht zum Karfreitag macht eine Phishing-Mail auf sich aufmerksam, in der Nutzer von Valves Online-Plattform Steam zu einer gefälschten Seite von Steampowered.com weitergeleitet werden, um dort ihre Account-Daten zu hinterlassen.

In der Rund-Mail wird von einer angeblichen Sicherheitsmaßnahme gesprochen, welche an eine zufällige Auswahl von Steam-Usern gesendet wird. Sollten die Daten nicht angegeben werden, so soll der Account innerhalb von 48 Stunden deaktiviert werden. Allerdings führt die betrügerische E-Mail nicht zu Steampowered.com, sondern zu www.steampowered.it.tc, einem sehr trügerischen Nachbau der Steam-Anmeldeseite. Sollten arglose Nutzer dort wirklich ihre Daten hinterlassen, dürften sie ihren Account alsbald los sein.

Empfehlenswert ist es, die E-Mail mit dem Betreff "STEAM - Account Bestätigung!" am besten sofort zu löschen, sollte sie trotz eines Phishing-Filters in das eigene Postfach gelangen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

PlayStation 4: Software-Update 5.0 - das steckt wirklich drin

Vor kurzem berichteten wir schon darüber, dass ein Leak verraten hat, was im nächsten Software-Update fü (...) mehr

Weitere News