EA kehrt dem PC den Rücken zu: Kein Madden für PC

von Falko Sczendzina (03. April 2008)

EA Sports befindet sich in einem Reformkurs, sei Peter Moore dort das Ruder übernommen hat. Als Chef von EA Sports hat er nun auch noch verkündet, dass man zukünftig weniger PC-Spiele auf den Markt bringen wolle und sich lieber auf das Konsolengeschäft beschränken wolle.

Der Grund hierfür ist, dass der Konsument Sportspiele auf den Konsolen bevorzuge und der PC geschäftlich eine Herausforderung geworden sei. Das erste Spiel, dass nicht mehr für den PC erscheinen wird, ist mit Madden NFL 09 ein Titel, der bisher erfolgreichsten Sportspielreihe überhaupt. Ferner fügt Moore an, dass man sich bei PC-Titeln generell beschränken werde und dass Madden NFL 09 nicht der letzte Titel sein werde, der es nicht auf den heimischen Rechner schaffe. Dennoch sagt er aber auch, dass EA Sports Ideen habe, wie man PC-Sportspielen neues Leben einhauchen könne und dass man auch zukünftig darüber nachdenken werde. Dieser Kurswechsel muss also nicht endgültig sein und Innovationen sind auch noch auf dem PC-Markt möglich.

Kommentare anzeigen
Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News