Sind Gamer geistig behindert?: Fragwürdige Studie behauptet es

von Falko Sczendzina (07. April 2008)

Auf der jährlichen Konferenz der British Psychological Society haben zwei Wissenschaftler eine Studie vorgestellt, welche Videospieler mit den selben Syntomen wie Autisten, die am Asperger-Syndrom leiden, charakterisiert.

Auf Grundlage einer Untersuchung von 391 Spielern, von denen 86 Prozent männlich sind, haben Doktor John Charlton der Bolton University und Ian Danforth vom Whitman College festgestellt, dass Vielspieler vermehrt folgende negativen Charakterzüge zeigten:

  • Neurotizismus
  • Extraversionsdefizit
  • extreme Ichbezogenheit

Und da die Psychologiewissenschaftler diese Charakteristika als Symptome des Asperger-Syndroms kennen, zieht Charlton folgenden Schluss:

"Unsere Untersuchung unterstützt die Idee, dass Leute, die intensiv mit Videospielen beschäftigt sind, näher an autistischen Spektrumstörungen sind, als Leute, die sich nicht fürs Spielen interessieren."

Dabei bleibt dieser Schluss auf der nicht-repräsentativen Basis von nur 391 Spielern sehr fragwürdig, da man diese Symptome jedem zuordnen kann, der sich in extremen Ausmaß einem Hobby widmet.

Kommentare anzeigen
Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News