Sony PSP: Umfrage an Hacker

von Marcel Källner (10. April 2008)

Es ist das wohl größte bekannte Problem der Sony PSP, während in allen Regionen der Welt die PlayStation Portable wieder Boden gegenüber dem Konkurrenten Nintendo DS gutmacht, leidet der Verkauf von Spielen seit jeher unter relativ schwachen Absatzzahlen.

Einerseits kann dafür der Fokus der Hardware-Käufer auf die Multimedia-Fähigkeiten der Sony-PSP verantwortlich gemacht werden, andererseits spielen sicherlich auch die strafbaren Spiele-Downloads eine gewichtige Rolle in den geringen Absätzen. Sony ist sich des Problemes anscheinend bewusst und wendet sich nun direkt an die von Sony betitelten Hacker.

In einer Umfrage, die laut kotaku.com per Zufallsprinzip an einige PSP-Besitzer verschickt wurde, will es Sony nun anscheinend genau wissen.

Die Umfragenteilnehmer müssen zu verschiedenen Aussagen den jeweiligen Grad ihrer Zustimmung angeben. So kommen Antworten wie diese vor: "Ich fühle mich wie ein Rebell, eine PSP zu hacken", "Ich habe keine moralischen Bedenken, eine PSP zu hacken", "Eine PSP zu hacken ist mir das technische Risiko wert" oder "Eine PSP zu hacken, beeindruckt andere".

Mit dieser Umfrage scheint Sony nun erfassen zu wollen, wie ausgeprägt das Problem des Illegalen Downloadcontents auf dem hauseigenen Handheld wirklich ist. Was Sony allerdings wirklich gegen die Probleme unternehmen wird, bleibt abzuwarten, in der Vergangenheit wurde lediglich mit den bekannten Firmware-Updates versucht, die bis dahin bekannten Probleme einzugrenzen. Wenn ihr euch selbst einen Eindruck von der Umfrage machen wollt, dann klickt einfach nur auf diesen Link.

Kommentare anzeigen
Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News