Frontlines-Fuel of War: Hotfix behebt Grafikkartenproblem

von Marcel Källner (11. April 2008)

Die PC-Spieler unter euch, die sich den Online-Shooter Frontlines: Fuel of War gekauft haben und eine Grafikkarte der ATI 800/850er-Serie besitzen, hatten unter Umständen mit einigen Problemen zu kämpfen. Wie der Publisher THQ nun bekannt gab, ist zu Frontlines: Fuel of War ein neues Update verfügbar, das einen Fehler im Zusammenhang mit der ATI 800/850er-Grafikkartenserie behebt.

Der circa 1MB große Hotfix mit der Versionsnummer 1.02 wird nur dann benötigt, wenn ihr eine Grafikkarte aus der 800/850er-Serie von ATI verwendet und das Spiel nicht starten könnt. Zudem empfiehlt THQ die Grafikoptionen bei Verwendung dieser Grafikkarten auf die Stufen niedrig oder sehr niedrig einzustellen, da sie am unteren Ende der minimalen Systemvoraussetzungen liegen.

Falls das Spiel über Steam oder Direct2Drive erworben wurde, ist das neue Update dort erhältlich. Das über diesen Link erhältliche Update ist nicht zur Steam- oder D2D-Version kompatibel.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Frontlines - Fuel of War
Darksiders: Eines der letzten Spiele für die Wii U

Darksiders: Eines der letzten Spiele für die Wii U

Seit dem 3. März 2017 ist die Nintendo Switch erhältlich und befindet sich auf einem vielversprechenden Weg. (...) mehr

Weitere News