Browsergames aktuell: Tipps für den Sommer

von Oliver Hartmann (13. Juni 2008)

In Zusammenarbeit mit Galaxy-News präsentieren wir euch jetzt jeden Monat ein paar Browserspiel-Empfehlungen. Heute haben wir fünf interessante Vertreter für euch, die die unterschiedlichsten Spielertypen ansprechen sollten. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren.

Empire Universe II

Glaubt man den Machern, so ist eines der herausragenden Merkmale des SiFi -Aufbauspiels Empire Universe II die Tatsache, dass es den Spagat zwischen stumpfen Build & Destroy Gameplay und komplexer Strategie schafft.

Will sagen, jeder der einfach nur Schiffe bauen und andere angreifen will, kann dies gerne tun. Wer aber komplexeres Gameplay schätzt, kann ohne weiteres versuchen Abgeordneter, intergalaktischer Händler oder Pirat zu werden. Übrigens, zwischen dem ersten und letzten Weg, gibt es in EU II durchaus mehr Trennschärfe, als dies manchmal im echten Leben der Fall ist. Ein weiteres spannendes Feature ist der vollkommen modulare Schiffsbau, der mehrere tausend verschiedene und auch sinnvolle Schiffstypen ermöglicht und natürlich fehlen auch Standardfeatures wie Forschung, Handel oder die gepflegte Plünderung nicht.

Ob man alles nun in einer Allianz oder alleine erlebt, bleibt letztlich jedem selbst überlassen, ein Blick auf EU II ist allerdings fast schon eine Pflicht und das nicht nur wegen der zahlreichen Features, sondern auch wegen der tollen Grafik.

Wauies

Bei den Wauies handelt es sich, wie der Name schon andeutet, um Hundewelpen, die der Spieler fast wie echte Hunde großziehen, trainieren und natürlich auch streicheln kann virtuell, versteht sich. Flash Animationen sorgen dafür, dass die Hundepflege nicht nur im Prozessor errechnet wird. Will sagen, um den eigenen Wauie zu bürsten, darf man daher tatsächlich selber zur virtuellen Bürste greifen, und nach dem geworfenen Stöckchen schnappt der animierte Welpe fast so begeistert wie ein echter Vierbeiner.

Ganz gleich, ob man sich nun für einen Golden Retriever, einen Australian Shepherd oder einen Mischling entscheidet, um den eigenen Hund glücklich und zufrieden zu machen, deckt man sich am Besten sofort mit Hundespielzeug ein, das man in der Stadt kaufen kann. Vom Hundekuchen bis zum Stöckchen wird hier einiges für das Wohl des Hundes geboten. Aber natürlich freut sich euer vierbeiniger Freund genauso über Auslauf und Streicheleinheiten und dank es euch mit entsprechend vielen Sympathiepunkten. Die braucht man wiederum, um den knuddeligen Vierbeiner zu trainieren. Hat euer Freund dann genug geübt, geht es auch schon zur Hundejury, die das eingespielte Team mit Bargeld belohnt. Man merkt, Wauies fällt von seiner Idee etwas aus dem Rahmen und genau deshalb sollte man es sich einmal näher ansehen, vor allem wenn man auf virtuelle Haustiere steht.

SeaShark

Bei SeaShark handelt es sich um ein kostenloses Strategiespiel, dass komplett in Echtzeit abläuft! Als Herrscher über eine eigene Siedlung, entscheidest Du über den Bau neuer Gebäude, erforschst Technologien, baust Schiffe, bildest Soldaten aus und führst schließlich Kämpfe um Ruhm und Reichtum! Wie es die Schiffe vermuten lassen, besteht die riesige Spielwelt aus unzähligen kleineren und größeren Inseln, welche die Strategen unter uns, vor immer neue Herausforderungen stellen.

Schon die eigene Siedlung befindet sich auf einer Insel, die man sich mit bis zu vier weiteren Spielern teilen muss. Kluge Spieler oder sagen wir in diesem Fall, zurückhaltende Spieler, verbünden sich mit ihren Nachbarn und haben so starke Freunde an ihrer Seite, wenn sich feindliche Schiffe nähern! Die anderen dürfen sich nicht wundern, wenn es bereits vor der eigenen Haustür knallt.

The West

Mit The West präsentieren die Erfinder von "Die Stämme" ihr neustes Browserspiel. Dabei richtet sich The West vor allem an Freunde des gepflegten Rollenspiels - mit einem leichten Hang zu O-Beinen, Kautabak und rauchenden Colts.

Es gilt also in erster Linie die eigene Spielfigur auszurüsten, ihre Attribute zu steigern und vor allem das nötige Kleingeld zu verdienen, indem man Tabak pflückt oder andere größere und kleinere Quests erfolgreich abschließt.

Letztlich bleibt es also jedem selbst überlassen, ob er sich als Goldsucher, Falschspieler oder Kopfgeldjäger einen Namen macht. Ebenso steht es jedem frei, im Laufe des Spiels, eine eigene Stadt zugründen oder einer, bereits von anderen Spielern gegründeten, Stadt beizutreten. Und vergessen wir zum Schluß nicht die wesentliche Frage: Wer zieht schneller?

Weewar

In dem rundenbasierten Strategiespiel Weewar, können bis zu sechs Spieler ihre Armeen, auf einer der unzähligen Karten, gleichzeitig und in Echtzeit gegeneinander antreten lassen. Als Einheiten stehen jede Menge bunter Panzer, Infanteristen und Artillerie zur Verfügung. Zugegeben, das hört sich zunächst noch nicht allzu spektakulär an, also was ist das Besondere? Die Frage beantwortet sich mit einem Blick auf die Startseite recht schnell, denn da sieht man den Live-Ticker, der uns die momentanen Duelle anderer Spieler hautnah miterleben läßt. Und genau darum geht es in Weewar: Duelle gegen anderen Spieler mal eben in der Mittagspause oder besser gesagt für Zwischendurch und das ohne viel Ballast.

Und genau dieses einfache und schnell zugängliche Spielprinzip ist sicher einer der Gründe, warum viele Spieler Weewar regelmäßig mit dem Prädikat "Macht süchtig" auszeichnen, was im Übrigen mit Preisen in den Kategorien "Bester Newcomer" und "Beste Spielidee" auch von offizieller Seite bestätigt wurde.

Kommentare anzeigen
Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News