Electronic Arts: Zwei Spiele kommen später

von Henning Ohlsen (19. Juni 2008)

Electronic Arts' CEO John Riccitiello hat in einer Rede bekannt gegeben, dass und Dragon Age nicht mehr in diesem Jahr erscheinen werden. Stattdessen verschieben sich das Zweiter-Weltkrieg-Schleichspiel und das Fantasy-RPG ins erste Quartal 2009.

Riccitiello hatte jedoch nicht nur Schlechtes zu berichten. So kündigte er einen weiteren Teil der Need-for-Speed-Serie an sowie Top-down Strategieelemente in Der Pate 2.

Analysten fragten Riccitiello, welche Spiele von EA er für die Erfolg versprechendsten in diesem Jahr hält: ", Mirror's Edge, Spore, Dead Space, Warhammer Online - Age of Reckoning mit seinen Abos und Battlefield - Bad Company", so der CEO.

Kommentare anzeigen
Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News