Benachteiligung von PC-Spielern: Microsoft stützt Xbox 360

von Michael Kunze (02. Juli 2008)

Ein hartnäckiges Gerücht in der Gamerszene wurde heute von Peter Zetterberg, Business Development Manager der Microsoft Games Studios, bestätigt: Microsoft bervorzugt Konsolenspieler, indem der Konzern leiber Spiele für die Konsole als für den PC rausbringt. Peter Zetterberg äußerte sich gegenüber den Kollegen von GamesIndustry.biz so: "In globaler Hinsicht ist das das Geschäft mit Windows Vista genauso wichtig wie das mit der Xbox 360. Aber in Deutschland zum Beispiel wollen wir, dass mehr Spieler unsere Xbox 360 kaufen."

Weiterhin sagte er: "Wenn wir ein Spiel für die Xbox 360 und den PC herausbringen, dann würden wir uns selbst ins Knie schießen. Denn würden wir in Deutschland die Spieler vor die Wahl stellen auch die PC-Version zu spielen, dann würden die Spieler eher diese kaufen, als ihr Geld in die Xbox 360 zu investieren."

Als Beispiel führte Zetterberg das Spiel Halo an, das sich, laut Zetterberg, bei einem Erscheinen für Xbox 360 und PC, wohl kaum so stark für die Konsolenversion verkauft hätte.

Dieses Video zu Halo schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Halo

Letzte Inhalte zum Spiel

Halo-Serie



Halo-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News