Final Fantasy XIII: Sony sieht keine Verluste

von Josef Dietl (19. Juli 2008)

Der Konsolenhersteller Sony sieht im Wegfall der Playstation 3Exklusivität von Final Fantasy 13 keine Verluste auf sich zukommen. Wie Ron Eagle, Manager für Public Relations des Unternehmens, in einem Interview mit den Kollegen von 1UP zum Ausdruck bringt, sei man darauf gefasst gewesen:

"Wenn Microsoft mit dem Kipplaster voller Geld auftaucht, gibt es nicht gerade viel, was man machen kann. Final Fantasy XIII erscheint immer noch für die PS3, also ist es nicht so, dass es gar nicht mehr auf unserem System kommt. Es wird zuerst für die PS3 entwickelt, also wird die Performance auf der PS3 wohl besser als auf der 360 sein... Natürlich ist es ein Gewinn für die 360-Besitzer und man sollte Microsoft auch dafür applaudieren, aber für uns ist es kein Verlust."

Eagle stützt sich dabei zum einen auf die 23 aktuellen Exklusiv-Titel der First Party von Sonys System und zum anderen indirekt auf die weiterhin geltende Exklusivität von Final Fantasy 13 in Japan, einem der Hauptabsatzmärkte des Rollenspiels.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Final Fantasy 13

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Der reine Raumkampf-Modus für den Online-Multiplayer in Star Wars - Battlefront 2 sorgte bei der Ankündigung (...) mehr

Weitere News