Metal Gear Solid: Kojima macht vielleicht weiter

von Josef Dietl (25. August 2008)

Hideo Kojima kann sich entgegen früherer Äußerungen doch vorstellen einen weiteren Teil der Metal-Gear-Solid-Reihe selbst zu entwickeln. Dies hat Konamis Design-Guru in einem Interview mit den Kollegen von Kikizo anlässlich seines 45. Geburtstags verraten.

Mit den Umständen konfrontiert, dass Kojima bereits nach dem zweiten und dritten Teil der Reihe davon gesprochen habe die Arbeit einer neueren Generation zu überlassen, aber dennoch immer wieder weitergemacht habe, erklärt er seinen Gedankengang wie folgt:

"Um ehrlich zu sein bin ich immer bestrebt ehrliche Statements abgeben. Ich sage immer was ich zum jeweiligen Zeitpunkt fühle, auch nach jedem Metal Gear, wenn ich davon spreche mich einem neuen Projekt zu widmen... Ich habe einen starken Drang dazu einen neuen Titel außerhalb der Metal-Gear-Serie zu kreieren. Als Geschäftsmann mache ich mir aber womöglich darüber Gedanken, ob er überhaupt ein größerer, kommerzieller Erfolg als die Metal-Gear-Serie werden kann... Es ist eben, wie ich sagte, eine schwer zu beantwortende Frage. Wenn wir zehn Jahre in die Zukunft blicken, kann es vielleicht darauf hinausgelaufen sein, dass ich der Metal-Gear-Serie noch mehr Zeit gewidmet habe."

Konkrete Pläne hat Kojima jedoch nicht preisgegeben wollen und vielleicht auch noch nicht können, so dass die Entwicklung seiner Karriere abzuwarten bleibt. Derweil könnt ihr euch an seinem letzten Spiel, Metal Gear Solid 4 - Guns of the Patriots, erfreuen.

Dieses Video zu MGR - Revengeance schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Metal Gear Rising - Revengeance

Metal Gear-Serie



Metal Gear-Serie anzeigen

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Metal Gear Rising - Revengeance

Alle Meinungen