Capcom setzt auf Multiplattform

von Stefan Bien (13. September 2008)

Der japanische Publisher Capcom hat in seinem Aktionärsbericht bekanntgegeben, dass man zukünftig kein Spiel mehr nur für eine Plattform anbieten möchte.

Bereits ab dem nächsten Geschäftsjahr soll diese Verkaufsstrategie umgesetzt werden mit Titeln wie z.B. Resident Evil 5 oder Street Fighter 4. Capcom möchte mit diesem Vorgehen den Profit steigern und die Verkaufszahlen erhöhen. Des Weiteren plant Capcom, seinen Vertrieb in Europa zu verbessern, da dort im vergangenen Geschäftsjahr der meiste Umsatz erzielt wurde.

Kommentare anzeigen
Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Mit Call of Duty - WW2 kehrt die langjährige Shooter-Serie zu ihren W (...) mehr

Weitere News