EA droht mit Sperren bei DRM-Diskussion

von Josef Dietl (24. September 2008)

Electronic Arts droht im Rahmen einer Diskussion um den Kopierschutz DRM mit Sperren für die Accounts der Spiele-Besitzer. Wie aus einer Meldung der Kollegen von Kotaku hervorgeht, hat sich ein Moderator in einem offiziellen Forum des Publishers und Entwicklers zum Spiel Spore dementsprechend geäußert:

"SecuROM wurde immer und immer wieder diskutiert, so dass dies in Themen wiederholt zu Streitereien führte. Wenn ihr über DRM SecuROM reden wollt, dann benutzt bitte ein anderes Fan-Forum. Bitte hört damit auf oder ihr geht das Risiko ein, dass euer Account geperrt wird, was dazu führen kann, dass ihr euch eine neue Version von Spore kaufen müsst."

Eine Welle der Entrüstung vorausahnend, ist man bei Electronic Arts jedoch bereits von den eigenen Regeln abgewichen und zurückgerudert:

"Ihr verliert nicht euer Spiel, wenn ihr eine Beitrag schreibt. Es ist euch erlaubt über DRM und andere Belange zu diskutieren, so lange das Ganze nicht für irgendjemanden persönlich wird."

Wie die Kunden mit diesem Teil-Maulkorb umgehen, bleibt abzuwarten. Der harte DRM-Kopierschutz ist bereits vor kurzem stark in die Kritik geraten, wobei der Vertriebspartner Amazon ebenfalls mit Löschungen reagierte.

Dieses Video zu Spore schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Spore

Spore-Serie



Spore-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News