Als Trainer arbeiten und 60 Dollar pro Stunde verdienen

von Henning Ohlsen (29. Oktober 2008)

Erfahrene Videospieler können ab sofort als Trainer in mehr als 3.000 Titeln für Playstation 3, Wii und Xbox 360 auftreten - PC-Support soll bald folgen - und dafür bis zu 60 Dollar pro Stunde verdienen. Diesen Service bietet das neue Unternehmen GamerCoach aus Sacramento, USA, berichten die Kollegen von Gamesindustry.biz.

Um als Coach anerkannt zu werden, müsst ihr kein "Pro-Gamer" sein, ihr solltet euch nur gut mit den Spielen auskennen, für die ihr Trainingsstunden anbietet. Die komplette Technik zur Abwicklung der Überweisungen und den Buchungen stellt GamerCoach. Und auch die Zielgruppen hat das Unternehmen schon für euch analysiert: Männer im Alter von 35+ und Familien. Als Trainer wünscht es sich hauptsächlich junge Leute, die keine Lust haben, für 8 bis 10 Dollar pro Stunde bei McDonald's zu arbeiten.

Kommentare anzeigen
Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News