Ubisoft kauft Macher von World in Conflict: Übernahme

von Henning Ohlsen (10. November 2008)

Ubisoft hat heute den Erwerb des im schwedischen Malmö ansässigen Studios Massive Entertainment von Activision Blizzard bekannt gegeben. Die Akquisition schließt neben der Personalübernahme auch den Kauf der Echtzeitstrategiemarke World in Conflict ein.

Das Studio wurde 1997 gegründet und beschäftigt über 120 Entwickler. In der Game Developers Research 2008 rangiert Massive unter den 50 besten Entwicklungsstudios weltweit. Das Studio ist bekannt für seine Expertise im Echtzeitstrategiegenre und für die Qualität eigener innovativer Technologien.

World in Conflict, von Kritikern gelobt, gewann den "Best Strategy Game of E3 2007"-Award und wurde unter anderem von IGN als "Best Online Multiplayer Game 2007" sowie von Gamespot als "Most Innovative Game of 2007" ausgezeichnet.

"Wir sind geradezu begeistert, dass wir das hochtalentierte Team von Massive in der Ubisoftfamilie begrüßen dürfen", sagt Christine Burgess-Quemard, Ubisofts Executive Director für internationale Produktionsstudios. "Ubisoft wächst mit einer hohen Schrittzahl. Dabei ist es unsere Strategie unsere weltweiten Kreativteams zu stärken. Es ist in der Industrie hinlänglich bekannt, dass sich bei Massive enorm kreative Entwickler zusammengefunden haben. Ihr Talent und ihre Innovationsstärke wird ihnen die rasche und nahtlose Integration in unser weltweites Netzwerk der Ubisoftstudios erlauben."

"Das Entwicklungsteam von Massive räumt der Freiheit, innovative und hochqualitative Spiele zu kreieren, eine enorme Wichtigkeit ein", bemerkt Martin Walfisz, President und Gründer von Massive Entertainment. "Wir sind glücklich in Ubisoft einen Publisher gefunden zu haben, der diese Werte und Mentalität versteht. Ich habe keine Zweifel daran, dass unsere gemeinsame Zukunft von den Synergien profitiert."

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

World in Conflict
Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News