Nintendo hält Wii-Nachfolger momentan für unnötig

von Thomas Zühlsdorf (14. November 2008)

In einem Interview mit Reuters erklärte Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo Amerika, dass das Unternehmen eine Nachfolgerkonsole der Wii momentan für überflüssig hält:

"Wir denken, dass es die Rolle einer Konsole ist, neue Entertainment-Ideen hervorzubringen. Mit der Wii und dem DS haben wir genau solche Konzepte verfolgt. Erst wenn wir einen ähnlichen Ansatz haben, werden wir auch eine neue Spielkonsole veröffentlichen. Aktuell geht es uns jedoch eher darum, das Maximum aus der Wii und dem DS herauszuholen"

Außerdem werde dem Weihnachtsgeschäft optimistisch entgegengesehen, besonders, da die Wii bereits im letzten Jahr den Hardwaremarkt dominiert hat.

Kommentare anzeigen
Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News