Childs Play für guten Zweck: Spendenaktion

von Marcel Källner (17. November 2008)

Die Initiative Childs Play exisitiert bereits in vielen Ländern dieser Erde und hat nun auch Deutschland erreicht, um kranken Kindern einen Weihnachtswunsch zu erfüllen. Die Idee dahinter ist, dass deutschsprachige Gamer einen Kontakt zwischen Kliniken und Childs Play herstellen.

Da das amerikanische Unternehmen, welches Childs Play führt, keinerlei Kontakt zu deutschen Krankenhäusern hat, sucht dieses nun engagierte Videospielspieler vor Ort. Die Spieler sollen dabei als lokaler Ansprechpartner für die Krankenhäuser dienen, denn die Sprecher der Krankenhäuser werden sicherlich viele Fragen zu dem Projekt haben. Carlo Zottmann ist einer dieser Spieler und schreibt über das Projekt Childs Play in seinem Blog.

Eingesetzt werden die freiwilligen Spieler erst, wenn das Krankenhaus eventuelle Hilfe beim Erstellen eines Wunschzettels benötigt. Der Kauf und die Lieferung erfolgen dann komplett über Amazon. Einzige Bedingung Childs Plays ist, nur die Zusammenarbeit mit sogenannten non-profit organizations zu führen, wie etwa öffentliche Kliniken oder auch entsprechende Stiftungen.

Kommentare anzeigen
Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News