Wer leistet den besten Notebooksupport?

von Marcel Källner (21. November 2008)

Was machen, wenn das neue Spielenotebook streikt? Zuerst einmal wird sich jeder mit dem Hersteller in Verbindung setzen und dort auf kompetente Hilfe hoffen, um das Problem zu beheben und weiter spielen zu können. Doch wer bietet die beste Hilfe in solchen Fällen, das hat der Nachrichtensender N-TV nun in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität in einer Studie getestet.

Das ernüchternde Ergebnis, die Beratung und der technische Support von vielen Notebookherstellern ist seit langem nicht mehr zufriedenstellend. Dabei wurden 18 verschiedene Hersteller durch insgesamt 550 Kontaktanfragen getestet. Zum Teil über das Telefon oder eine einfache Emailanfrage.

Den ersten Platz der Studie belegte Samsung mit dem klaren Sieg im Telefon-Support und dem dritten Platz bei dem Webauftritt des Herstellers. Den zweiten Platz konnte sich hingegen LG sichern, die den besten E-Mail-Support boten. Durch ein solides Gesamtbild landete der Hersteller Targa auf dem dritten Platz.

Ganze sechs Hersteller erhielten nur die Schulnote ausreichend, da lange Warteschleifen und sehr unpersönliche Gespräche zu einem unangenehmen Gefühl bei den Testern führten. Ebenfalls wurden die langen Wartzeiten kritisiert, denn durchschnittlich dauerte eine Antwort auf eine Email 50 Stunden.

Hier die einzelnen Platzierungen der Hersteller:

  • 1. Samsung
  • 2. LG
  • 3. Targa
  • 4. Fujitsu Siemens
  • 5. Hyrican
  • 6. Toshiba
  • 7. Sony
  • 8. BenQ
  • 9. Lenovo
  • 10. MEDION
  • 11. Asus
  • 12. Hewlett Packard
  • 13. Apple, Gericom und Acer
  • 14. MSI
  • 15. Dell
  • 16. Packard Bell

Markus Hamer vom Deutschen Institut für Service-Qualtität sagte: "Bei diesem Test war uns wichtig, wie der direkte Service der Computerhersteller ist. Denn bei Problemen mit dem Rechner hilft einem der Händler an der Ecke meist nicht weiter. Da muss man sich direkt an den Hersteller wenden."

Kommentare anzeigen
Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News