EA kauft asiatischen Entwickler für Online-Spiele

von Henning Ohlsen (03. Dezember 2008)

Electronic Arts hat den koreanischen Entwickler J2MSoft aufgekauft, der besonders im asiatischen Markt für seine free-to-play Online-Rollenspiele bekannt ist. Zu seinen Produktionen gehören Ray City, TAAN und Debut. Das Studio soll Spiele auf der Basis von existierenden Konzepten von EA entwickeln, berichten die Kollegen von GamesIndustry.

"Dies ist ein großer Schritt für EAs Pläne, Online-Spiele für den asiatischen Markt zu entwickeln und zu veröffentlichen", sagte Jon Niermann, Präsident von EA Asia. "J2M ist ein erfahrenes Entwickler-Team und wir können es kaum mehr abwarten, bis es anfängt, Online-Spiele mithilfe unserer Franchises zu erschaffen."

EA ist bereits mit mehreren Titeln auf dem asiatischen Markt vertreten, so zum Beispiel FIFA Online und NBA Street Online. Außerdem sind die Arbeiten zu Warhammer Online - Age of Reckoning, einer Online-Version von Need for Speed und Battlefield Heroes im Gange.

Erst vor wenigen Tagen hatte EA sich die Rechte für ein MMOG zu Dungeon Keeper gesichert, welches in China veröffentlicht werden soll. Entwickler ist NetDragon.

Hat dir "EA kauft asiatischen Entwickler für Online-Spiele von Henning Ohlsen" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen
Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News