gamescom lockt Branchenvertreter nach Köln

von Henning Ohlsen (22. Januar 2009)

Am Messeplatz Köln versammeln sich am 9. und 10. Februar rund ein Dutzend Player des Europäischen Spieleverbandes ISFE zu ihrem Auftakt-Meeting 2009. Dabei steht auf dem Kölner Messegelände natürlich auch Europas neues Messe- und Eventhighlight, die gamescom, auf der Agenda. Olaf Wolters, Geschäftsführer des Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), und Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH, zeigen sich angesichts der hohen Teilnehmerzahl und der Internationalität sehr zufrieden. Vertreter aus Frankreich, Großbritannien, Italien, Dänemark, Schweden und Polen haben unter anderen ihr Kommen zugesagt.

Aus Reihen der ISFE-Mitglieder bestätigt Daniel Hess, Präsident des Schweizer Spieleverbandes SIEA (Swiss Interactive Entertainment Association) bereits vor dem Startschuss des Meetings: "Als Teil des internationalen Gamesmarktes freut sich die SIEA auf Köln und die gamescom. Für alle Player im Schweizer Spielemarkt ist die international aufgestellte Messe- und Eventplattform mit ihren Neuheiten, Trends und globalen Kontaktmöglichkeiten der Treffpunkt 2009. Davon bin ich überzeugt."

Kommentare anzeigen
Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News