Dawn of War 2 setzt auf kritisierten DRM-Kopierschutz

von Henning Ohlsen (05. Februar 2009)

Das am 20. Februar erscheinende Warhammer 40.000 - Dawn of War 2 von Relic Entertainment wird auf Steam als Kopierschutz und Spielauthentifizierung setzen. Valves Internet-Vertriebsplattform setzt dazu den umstrittenen DRM-Kopierschutz ein. Besonders kritisch wird DRM von Datenschützern beäugt, denn es gibt beispielsweise DRM-Systeme, die bei jeder Benutzung des Mediums bei einer zentralen Stelle anfragen, ob der betreffende Benutzer überhaupt zur Benutzung berechtigt ist.

Aber Steam bringt nicht nur Nachteile mit sich: Über die Plattform erhaltet ihr neue Patches, Updates und Spielinhalte für den Titel und habt zudem über euer individuelles Steamkonto von jedem PC aus Zugriff auf das Spiel.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Warhammer 40.000 - Dawn of War 2

Dawn of War-Serie



Dawn of War-Serie anzeigen

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News