PS3 wird günstiger dank neuen Cell-Chips

von Josef Dietl (06. Februar 2009)

Der Preis der Playstation 3 dürfte im Laufe des Jahres durch die Verwendung von neuen Cell-Chips merklich sinken. Wie David Reeves, Präsident von Sony Europe, gegenüber den britischen Kollegen des Guardian bestätigte, arbeitet man bereits fieberhaft an einem Austausch der Prozessoren der Playstation 3 zur Senkung der Kosten:

"Wir halten immer Ausschau nach Wegen die Kosten zu reduzieren. Ein Weg wird der wahrscheinlich Mitte des Jahres stattfindende Austausch des derzeitigen 65-Nanometer-Cell-Chips durch 45-Nanometer-Chips sein."

Zudem bestätigte der Vertreter, dass man nach ersten ersten, wenigen Entlassungen dank der im letzten Jahr erreichten Profitabilität der Playstation 3 keine weiteren Freistellungen plane:

"Ich habe keinerlei Pläne gesehen die Entlassungen beinhalten und ein solches Vorgehen wäre auch nicht produktiv... Unsere Kostensenkungen haben wir 2007 und 2008 durchgeführt, uns daneben restrukturiert, unser System rationalisiert und betreiben soviel Lean-Produktion, wie wir können."

Darf man den Aussagen glauben, scheint sich Sony mit der Playstation 3 nach holprigem Start nun in deutlich ruhigerem Fahrwasser zu befinden, ganz im Gegenteil zu einer Vielzahl anderer Unternehmen der Videospiel-Branche.

Kommentare anzeigen
Battlefield 1: DLC-Karten kostenlos mithilfe von Premium-Freunden

Battlefield 1: DLC-Karten kostenlos mithilfe von Premium-Freunden

Seit kurzem gibt es in Battlefield 1 vier neue Mehrspielerkarten, die aber lediglich Besitzer des Premium-Services oder (...) mehr

Weitere News