Square Enix plant Übernahme des Publishers Eidos

von Thomas Zühlsdorf (12. Februar 2009)

Der japanische Softwareentwickler Square Enix hat dem Publisher Eidos heute ein Angebot zur Übernahme unterbreitet. Bereits vor einigen Wochen hatte Square Enix sein Interesse an finanziell angeschlagenen Firmen bekundet.

Wie die Kollegen von MCV heute berichten, will der Konzern den Aktienbestand von Eidos für umgerechnet 93 Millionen Euro übernehmen. Das entspricht knapp 130 Prozent des momentanen Marktwertes des Publisherkonzerns.

Yoichi Wada, Präsident von Square Enix, begründet dieses sehr lukrative Angebot wie folgt:

"Eidos hat ein breites Portfolio erfolgreicher Marken, angeführt von Tomb Raider, einer der erfolgreichsten Spieleserien aller Zeiten. Ihre Produkte ergänzen unser Geschäftsfeld ideal und werden unsere aggressive Expansion in die westlichen Märkte vorantreiben."

Im Hause Eidos wird momentan noch abgewogen, doch der Vorsitz des Unternehmens empfiehlt den Aktionären, in den Deal einzuwilligen. Tim Ryan als Vorstandsvorstizender von Eidos dazu:

"Wir glauben dass dieses Angebot, bezogen auf die Marktsituation und mit Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung, attraktiv ist und Sicherheit gewährleistet. Die Übernahme von Eidos wird Square Enix Expansion in die westlichen Märkte ergänzen und verspricht beiderseitige Vorteile. Der Vorstand glaubt, das Angebot ist im besten Interesse der Aktionäre."

Dieses Video zu Tomb Raider Underworld schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Tomb Raider Underworld

Tomb Raider-Serie



Tomb Raider-Serie anzeigen

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News