Entwickler Rare plant Umstrukturierung für schnellere Produktion

von Marcel Källner (18. Februar 2009)

Bei Microsofts Entwicklerstudio Rare wird es demnächst zu Umstrukturierungen kommen, das berichten die Kollegen von gamesindustry.biz.

Dabei werden unter anderem die Zusammensetzungen der einzelnen Teams überprüft, weswegen wohl auch Entlassungen nicht auszuschließen sind. Das Ziel sei es, ein neues Geschäftsmodell einzuführen und die Entwicklung von Spielen zu beschleunigen.

Rares Mark Betteridge sagte dazu: "Während die gesamte Industrie damit kämpft, den immer größer werdenden Umfang und die Kosten der Entwicklungen in den Griff zu kriegen, waren auch wir der Ansicht, dass eine Umstrukturierung nötig ist. Dadurch können wir eine schnellere Produktion gewährleisten und den für die Entwicklung hochqualitativer Spiele nötigen Aufwand besser verwalten."

Insgesamt will sich Rare dabei auf drei wesentliche Geschäftsfelder konzentrieren. So will das Entwicklerstudio die Zielgruppe auf der Xbox 360 mit Spielen wie Viva Pinata und Banjo Kazooie weiterhin ausbauen und ebenso an der Weiterentwicklung des Live-Dienstes arbeiten. Den Artikel gibt es auf gamesindustry.biz.

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News