Microsoft will Ring of Death endgültig beseitigen

von Lukas Struppek (18. Februar 2009)

Viele Xbox-360-Besitzer haben ihn schon kennen gelernt, den "Red Ring of Death", kurz RROD. Dieses Omen, bei dem an der Frontseite der Konsole drei rote Lichter leuchten, zeigt an, wenn die Konsole reif für eine Reparatur oder den Müll ist. Nun geht Microsoft in die Offensive und baut in alle neu produzierten und zur Reparatur eingesendeten Geräte neue Hardware ein, welche das Problem beheben soll.

"Wir haben den Reparatur-Prozess beschleunigt. Das geht nun sehr schnell und wir bauen die neueste Technik gleich mit ein", so Aaron Greenberg, Xbox 360 Director.

Grund für diesen Wandel sind die rund eine Milliarde Dollar Kosten für Ausbesserungen an beschädigten Konsolen sowie die auf drei Jahre verlängerte Garantie beim Ring of Death. Doch bis alle alten Konsolen mit der neuen Hardware bestückt sind, wird wohl noch einige Zeit vergehen.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News