Games-Community will Messen in Köln und Leipzig vereinen

von Henning Ohlsen (04. März 2009)

Die Gamer-Community will eine Brücke zwischen den Messestandorten Leipzig und Köln errichten. Eine offene Konferenz, im Stil der BarCamps organisiert, soll an den Wochenenden von Games Convention Online in Leipzig und gamescom in Köln eine Verbindung der beiden Messen ermöglichen. Spielern soll ein nettes und lustiges Miteinander geboten werden, berichten die Kollegen von Gamesdienst.de.

Zu den beiden Konferenzen werden Experten und Spielebegeisterte erwartet, die sich über die Gamingkultur, Technologie, Trends und andere Belange der Gamesbranche unterhalten wollen. Dabei organisiert ein Team von Experten derzeit den Rahmen, die Inhalte bei der kostenlosen Veranstaltung sollen von den Konferenzteilnehmern selbst kommen.

Ein Teil der Veranstaltung findet in Leipzig statt und wird dort als "GamesCamp" bezeichnet. Unterstützt wird die offene Konferenz von der Leipziger Messe, weshalb sie auch auf dem Messegelände abgehalten wird. Die Unterstützung der Kölner Messe bleibt aus, die Organisatoren befinden sich derzeit in Verhandlungen für einen Veranstaltungsort; im Gespräch ist das RheinTriadem in Köln.

Typisch für das BarCamp-Konzept: Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos, die Plätze allerdings begrenzt - daher eine Registrierung erforderlich. Diese ist derzeit jedoch noch nicht möglich, da insbesondere in Köln die Kapazität noch nicht festgelegt ist.

Kommentare anzeigen
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News