Capcom künftig mit Downloads statt Einzelhandel

von Josef Dietl (04. März 2009)

Der Vertrieb von PC-Spielen über Download-Plattformen steht künftig im Fokus der Verkaufsstrategie von Capcom. Dies verriet Christian Svensson, Geschäftsführer des Unternehmens, in einem Interview mit den Kollegen von Rock, Paper, Shotgun. Auf die Frage, ob nun der klassische Vertrieb oder der Internet-Handel für PC-Spiele wichtiger seien, antworte er klar in Richtung zweiteres:

"Absolut, ohne jede Frage werden Downloads wichtiger. Das ganze passt direkt zu unserer neuen Strategie. Capcom versucht der Marktführer im Bereich der Digitalen Distribution zu werden und ich würde sogar soweit gehen, dass wir am Konsolen Sektor bereits der führende Publisher sind. Wir haben die meistverkauften Xbox Live Titel, die meistverkauften Wii Titel und sind unter den Top 3 im Playstation Network."

Laut Svensson habe man sich in den letzten Jahren bereits ein Netzwerk aus über 20 Partnern für die digitale Distribution aufgebaut und werde noch stärker auf die Plattform Steam setzen. Mit diesem Vorgehen will man die Rückgabe-Quote von PC-Spielen deutlich senken und Kunden besser über die Eignung für ihr System informieren. Die Zeit wird zeigen, ob Capcoms neue Strategie Früchte trägt.

Kommentare anzeigen
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News