Diablo 3 gerät wegen bunter Comic-Grafik erneut in die Kritik

von Henning Ohlsen (18. März 2009)

Diablo 3 gerät wegen seines comic-haften Stils erneut in die Kritik. Der ursprüngliche Diablo-Producer Bill Roper sagte gegenüber Videogamer.com, der dritte Teil fühle sich nicht mehr an wie ein typisches Diablo. Einen gothic-artigen Look wünschen (mehr...) sich sowohl er als auch viele Fans.

Roper arbeitete vor einigen Jahren bei Blizzard und gilt als Schöpfer der Diablo-Reihe. Folgendes sagte er zu dem neuen, bunten Stil, den die Entwickler dem Spiel verpassen:

"I think that one of the things that we always tried to get across was that Diablo was Gothic fantasy and I think there was just a need that was put in there from the visuals that I didn't necessarily get. I got it from the architecture and to a degree from the character design but not the feeling of the world. I can't say that I dislike it. I didn't look at it and go, oh my God that's horrible. But I looked at it and went, it's not really... to me as a player it just didn't really ring with Diablo."

Dieses Video zu Diablo 3 schon gesehen?

Hat dir "Diablo 3 gerät wegen bunter Comic-Grafik erneut in die Kritik von Henning Ohlsen" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Diablo 3

Diablo-Serie



Diablo-Serie anzeigen

Need for Speed - Payback: Von der Schrottkarre zum heißen Flitzer

Need for Speed - Payback: Von der Schrottkarre zum heißen Flitzer

Für viele Autonarren steht das Tuning ihres Traumwagens weit oben auf der Wunschliste. Ein Auto perfekt auf die ei (...) mehr

Weitere News