Ubisoft kündigt das Echtzeistrategiespiel R.U.S.E. an

von Henning Ohlsen (25. März 2009)

Ubisoft kündigt eine neue Marke an: R.U.S.E erscheint für PC, Xbox 360 und Playstation 3 im Finanzjahr 2009/2010. Entwickelt wird das Spiel von Eugen Systems, den Schöpfern des Strategiespiels Act of War - Direct Action, das 2005 auf den Markt kam.

R.U.S.E. wird für die neuesten Kernprozessoren von Intel einschließlich des Intel Core i7 Prozessors optimiert und wird der Öffentlichkeit erstmals am Intel-Stand während der Spielentwickler-Konferenz (GDC) in San Francisco am 25. März um 17:00 Uhr (PST) in der Moscone-North Hall präsentiert.

Es ist ein Echtzeitstrategiespiel, das ihr auf verschiedenen, aneinandergeknüpften Ebenen steuert - aus der Mitte des Schlachtfelds bis zur kompletten Lageansicht des Geschehens. Dank der unterschiedlichen Perspektiven sollt ihr die Möglichkeit haben, eure Feinde zu täuschen, um eure Fraktion zum Sieg zu führen. Ihr werdet mittels der IRISZOOM-Engine tief ins Geschehen hineinversetzt. IRISZOOM biete eine intuitive Benutzeroberfläche, die weiche und schnelle Übergänge von einer Ansicht aus der Vogelperspektive bis hin zum Schlachtgetümmel (und wieder zurück) erlaubt, so Ubisoft.

"Mit R.U.S.E. rüttelt Ubisoft wieder einmal ein Genre auf und bietet dem Spieler mit diesem Echtzeitstrategiespiel eine neue Erfahrung, die Fans begeistern wird", sagt John Park, EMEA Marketing Director bei Ubisoft. "Ubisoft ist bekannt für Innovation und R.U.S.E. setzt diese Tradition fort. Das Spiel bietet die größten und detailreichsten Karten, die je ein Echtzeitstrategiespiel zuvor gesehen hat. Die Spieler können mit der IRISZOOM-Engine die Karten und Areale ganz genau erforschen und haben dabei ganz neue Interaktionsmöglichkeiten."

Ein erster Trailer zum Spiel steht auch schon bereit.

Dieses Video zu Ruse schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

R.U.S.E

Letzte Inhalte zum Spiel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News