Herstellungskosten der Nintendo Wii um 45 Prozent gesunken?

von Marcel Källner (07. April 2009)

Der Launch-Preis der Wii aus dem Hause Nintendo bleibt selbst nach zwei Jahren weiter bestehen, während sowohl die Playstation 3 als auch die Xbox 360 immer wieder billiger geworden sind. Glauben wir nun dem Analysten Koya Tabata von Credit Suisse, dann könnten die Material- und Fertigungskosten der Wii mit der Zeit um ganze 45 Prozent gesenkt worden sein.

Trotz des billigeren Preises der Wii konnte sich die Playstation 3 im März 2009 in Japan das erste Mal in 16 Monaten mit 146.948 Einheiten besser verkaufen als die Partykonsole, welche nur 99.335 Mal über die Ladentheken wanderte. Laut einem Sprecher von Nintendo sei dies aber kein Grund für eine Preissenkung der Wii: "Nach wie vor sind die Verkäufe der Industrie in den ersten Monaten des Jahres nicht sehr stark, aber deswegen gibt es für uns keinen Grund zur Beunruhigung."

Kommentare anzeigen
Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News