Killerspieldiskussion am 21. April im Radio und Web

von Henning Ohlsen (20. April 2009)

"Killerspiele sind Pornos für die männliche Aggressivität", hat jüngst Norbert Bolz, Professor für Medienwissenschaft an der TU Berlin gesagt. Auch der bayrische Innenminister Joachim Herrmann bezog vor kurzem Stellung zu Gewaltspielen und stellte sie in einer Pressemeldung auf eine Stufe mit Kinderpornografie. Die wirkliche Auswirkung von Killerspielen auf die Konsumenten und der weitere Umgang mit gewalthaltigen Spielen wird morgen, am 21. April 2009, von 21 bis 23 Uhr auf egoFM in der "egoFM Sprechstunde" diskutiert. egoFM ist das neue Jugendradio für die fünf größten bayrischen Städte München, Nürnberg, Augsburg, Würzburg und Regensburg. Dort kann der Sender klassisch über UKW eingeschaltet werden. Die Frequenzen dazu finden sich auf www.egofm.de. Ebenfalls besteht auf der Senderwebseite die Möglichkeit egoFM direkt dort einzuschalten. In der Sendung diskutieren Deef Pirmasens (Spieler, Journalist (u.a. Gefuehlskonserve.de) und Verfasser des "Offenen Brief an Medien, Politik und Eltern zur "Killerspiele"-Debatte") und Michael Wallies (Ex-Zocker, Killerspiele-Gegner, Erstunterzeichner des "Kölner Aufruf gegen Computergewalt", Mitgründer des Vereins "Mediengewalt" (mediengewalt.eu) und Mitautor des Buchs "Da spiel ich nicht mit!"). Und das Beste: ihr habt die Möglichkeit jederzeit per Studiobotschaft Fragen an Deef und Michael zu schicken, die diese live beantworten werden.

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News