Microsoft äußert sich zu Fehler E74

von Frank Bartsch (21. April 2009)

Wie wir bereits berichtet haben, hat Microsoft bei dem E74-Fehler der Xbox 360 die Garantie auf drei Jahre verlängert. Diese Fehlermeldung deutet auf einen allgemeinen Hardware-Defekt hin und kann mit dem Red Ring of Death (RROD) zusammenhängen, so zumindest die offiziellen Aussagen. Nun wurde Microsoft aber vorgeworfen, dass die E74-Fehlermeldung nur ein RROD in einem anderen Gewand wäre. Microsoft dazu: "Nein, die E74-Fehlermeldung kann ein Indikator für einen generellen Hardwarefehler sein, der mit den drei leuchtenden roten Lichtern in Verbindung steht. In manchen Fällen gibt es keinen Unterschied. [...] Nichtsdestotrotz ist es nicht in allen Fällen der gleiche Fehler. Zudem gibt es keine spezifische Ursache für diese Fehlfunktionen." Deswegen könnte der RROD laut Microsoft auch weiterhin auftauchen. Immerhin bekommen Kunden, die für die Reparatur des E74-Fehlers bezahlt haben, ihr Geld zurück. Zudem wurde erneut seitens Microsoft beteuert, dass nur ein kleiner Prozentsatz der Spieler von diesem Problem betroffen ist.

Kommentare anzeigen
Speedrunner spielt Prey in unter 7 Minuten durch

Speedrunner spielt Prey in unter 7 Minuten durch

Mit Prey landete Bethesda nach Doom und Dishonored 2 dieses Jahr einen weiteren Überraschungshit, der nicht unters (...) mehr

Weitere News