Atari verschwindet aus Europa

von Frank Bartsch (14. Mai 2009)

Angeblich wird Atari vom europäischen Markt verschwinden. Aber was genau steckt dahinter?

Wie das englische Branchenmagazin MCV berichtet, wird nämlich Namco Bandai das komplette europäische Atari-Publishing-Geschäft übernehmen. So werden in naher Zukunft alle Sales- und Marketing-Leute von Atari Europa direkt für die neugegründete Firma Distribution Partners arbeiten. Stellenstreichungen soll es dabei aber nicht geben. Sogar eine Ausweitung der Arbeit in dem neu gegründeten Unternehmen wird angestrebt.

2008 verkaufte die Holding von Atari Infogrames einen Teil ihrer Beteiligung an Namco Bandai. In Form eines Joint Venture haben dann sowohl Infogrames und Namco Bandai damit begonnen, aus Atari Europa eine neue Firma mit dem Namen Distribution Partners aufzubauen. Der Geschäftszweck des Unternehmens ist es, Spiele von Atari, Namco Bandai und anderen Firmen in Europa, Asien, Australien und Neuseeland zu vertreiben.

Im März 2009 hat Infogrames die restlichen 66 Prozent seiner Atari-Europa-Anteile an Namco Bandai verkauft. In den USA bleibt Atari in seiner jetzigen Form als Entwickler und Publisher bestehen. Dabei bestehen Verträge, die Atari bis 2012 den Zugriff auf die Dienste von Publishing Partners als Publisher in Europa einräumen. Atari-Spiele werden also nicht vom europäischen Markt verschwinden.

Kommentare anzeigen
Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Star Wars - Battlefront 2: Online-Multiplayer auf der gamescom angezockt

Der reine Raumkampf-Modus für den Online-Multiplayer in Star Wars - Battlefront 2 sorgte bei der Ankündigung (...) mehr

Weitere News