Legt Sony pro verkaufter Playstation 3 drauf?

von Frank Bartsch (18. Mai 2009)

Der CFO von Sony, Nobuyuki Oneda, hat sich im Rahmen eines Finanzberichts zur Kostenstruktur der Playstation 3 geäußert.

So sollen die Herstellungskosten fast zehn Prozent über dem Verkaufpreis liegen. Der Preis ist in diesem Zusammenhang als jener anzusehen, den Sony beim Verkauf der Konsole an den Handel erzielt. Nicht nur Adam Riese wird bestätigen, dass das Geschäft mit der PS 3 also für Sony wenig profitabel ist. Zwar erzielen Peripherieprodukte genügend Profit, aber es ist schon erstaunlich, dass gleichzeitig Analysten von einer baldigen Preissenkung der Konsole ausgehen.

Kommentare anzeigen
Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Seit unserem Anspieltermin auf der E3 sind wir heiß auf das voraussichtlich am 27. Oktober erscheinende Assassins (...) mehr

Weitere News