Nintendo hält HD für wenig bedeutsam

von Josef Dietl (06. Juni 2009)

Der Konsolen- und Spielehersteller Nintendo sieht keinen Grund auf hochauflösende Grafiken zu setzen. Dies bringt Satoru Iwata, Geschäftsführer der Japaner, im Interview mit den Kollegen von Venture Beat zum Ausdruck. Seiner Meinung nach bringe HD wenig Nutzen für Videospieler:

"Was die Wii betrifft, haben wir zu dem Zeitpunkt keinen wirklichen Grund gesehen, sie HD-kompatibel zu machen. Wo liegt dabei denn der entscheidende Nutzen für die Spieler? Ich denke nicht, dass wir es tun sollten, solange wir keinen Grund dafür finden. Falls wir uns aus anderen Gründen aber für die Entwicklung neuer Hardware entscheiden würden, wäre HD aber eines der Features, das wir einbauen würden."

Da Nintendo aber seit geraumer Zeit verkündet, dass die Wii noch sehr lange auf dem Markt bleiben wird, dürft ihr wohl davon ausgehen, dass so schnell keine hochauflösenden Bilder auf einer Nintendo-Konsole zu sehen sein werden.

Kommentare anzeigen
One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

Der Produzent der kürzlich angekündigten Realserie von One Piece hat über die offenbar hohen Ambitionen (...) mehr

Weitere News