Bethesda Mutter ZeniMax übernimmt id Software

von Joerg Benne (24. Juni 2009)

ZeniMax Media, die Mutterfirma von Bethesda (Fallout 3) hat heute bekannt gegeben, dass sie id-Software (Doom 3) übernommen hat . Der Deal ist bereits abgeschlossen, id-Software wird weiter von John Carmack als technischem Direktor geleitet, es soll keine organisatorischen Veränderungen geben.

Todd Hollenshead, Vorstand von id-Software: "Es war eine einmalige Gelegenheit [...]. Wir haben nun die Ressourcen um das Wachstum von id voranzutreiben." Carmack kündigte an, dass er unter dem Dach von Bethesda nun alle Marken von id weiter ausbauen wolle.

In einem Interview mit Kotaku ließ er außerdem verlauten, er sei es leid gewesen, ständig mit Publishern zu verhandeln. Außerdem habe id-Software mehr Marken als es selbst bislang betreuen konnte und die Zusammenarbeit mit anderen Entwicklern sei "nicht so toll gewesen, wie sie hätte sein können."

Kommentare anzeigen
Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News